Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die von UNI-KOMM UG angebotenen Deutschkurse gegenüber den Kursteilnehmern. Änderungen dieser AGB´s bedürfen der Schriftform. AGB´s der Kursteilnehmer wird widersprochen.

 

II. Vertragsabschluss

Vertragsparteien sind UNI-KOMM UG und der Kursteilnehmer.

 

III. Gegenstand des Vertrages

Gegenstand des Vertrages ist die kostenpflichtige Teilnahme an einem der von UNI-KOMM angebotenen Deutschkursen.

 

UNI- KOMM bietet folgende Deutschkurse an:

 

  • Fachsprache Deutsch für Mediziner und Pflegekräfte (B2/C1) mit der Vorbereitung auf die zertifizierende telc-Prüfung
  • Intensivkurs Deutsch für Mediziner - schriftliche Kommunikation
  • Intensivkurs Deutsch für Mediziner - mündliche Kommunikation

 

Der Vertrag kommt durch die verbindliche Anmeldung für den jeweiligen Kurs und Zahlung der gesamten Kursgebühr vor Beginn des Kurses zustande.

 

IV. Kursgebühren

UNI-KOMM berechnet folgende Kursgebühren:

 

  • Fachsprache Deutsch für Mediziner und Pflegekräfte mit der Vorbereitung  auf die telc- Prüfung (B2/C1)

 

Umfang: 240 Unterrichtsstunden

 

Preis: 720 Euro

  • Die Gebühr für die telc-Prüfung beträgt 180 Euro und wird vom Kursteilnehmer getragen.
  • Intensivkurs Deutsch für schriftliche Kommunikation

 

Umfang: 50 Unterrichtsstunden

 

Preis: 450 Euro

 

  • Intensivkurs Deutsch für mündliche Kommunikation

 

Umfang: 48 Unterrichtsstunden

 

Preis: 415 Euro

 

V. Zahlungsmodalitäten

Die Kursgebühren sind nach Bestätigung der Anfang des gebuchten Kurses und Erhalt der Rechnung bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn fällig.

 

 

Der Rechnungsbetrag ist auf folgendes Konto zu überweisen:

 

 

Kontoinhaber: UNI-KOMM UG

 

IBAN: DE17 4405 0199 0181 0478 95

 

Sparkasse Dortmund

 

VI. Rücktritt vom Vertrag

Der Rücktritt ist gegenüber UNI-KOMM vor Beginn des Kurses  nur in den gesetzlich zulässigen Fällen zu erklären.

 

VII. Kündigung und Umbuchung

1. Kündigung

 

 

Die Kündigung des Vertrages kann sowohl seitens der UNI-KOMM UG als auch seitens des Teilnehmers schriftlich erfolgen.

 

 

Bei Kündigung seitens des Teilnehmers eine Woche vor Kursbeginn, erstattet die UNI-KOMM UG 75 Prozent der gesamten Kursgebühr.

 

Erfolgt die schriftliche Kündigung des Teilnehmers 3 Tage vor Kursbeginn, erstattet die UNI-KOMM UG 30 Prozent der gesamten Kursgebühr.

 

 

Im Falle, dass die Kündigung nach Kursbeginn erfolgt, ist keine Erstattung der Kursgebühr mehr möglich.

 

 

2. Umbuchung eines Kurses

 

 

UNI-KOMM räumt dem Kursteilnehmer die Möglichkeit einer kostenlosen Umbuchung von einem Kurs in einen vergleichbaren anderen Kurs bis 2 Wochen (14 Tage) vor Kursbeginn und mit Zustimmung von UNI-KOMM ein. Eine Umbuchung steht allerdings unter der Voraussetzung, dass in dem umgebuchten Sprachkurs wegen der limitierten Teilnehmerzahl noch offene und nicht reservierte Plätze zur Verfügung stehen. Bereits gezahlte Gebühren werden mit dem umgebuchten Sprachkurs verrechnet. Für jede Umbuchung innerhalb von 2 Wochen (14 Tage) vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungspauschale in Höhe von Euro 50 - zzgl. gesetzlicher MwSt. - erhoben. Eine Umbuchung ab dem Tag des Kursbeginns ist nicht mehr möglich.

 

 

Ein Anspruch des Kunden auf Umbuchung besteht nicht. Kommt eine Umbuchung nicht zustande, gelten die Bedingungen für Stornierungen.

 

VIII. Haftung von UNI KOMM

UNI KOMM haftet nur für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Bei Schäden, die von einem anderen Kursteilnehmer verursacht werden, haftet dieser gegenüber dem Geschädigten. UNI KOMM  haftet nicht für Schäden und Leistungsstörungen aufgrund höherer Gewalt oder für Schäden und Leistungsstörungen, die von Dritten verursacht werden.

 

 

UNI- KOMM haftet auch nicht für Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen von Berlitz zurückzuführen.

 

 

Im Übrigen bleiben die gesetzlichen Vorschriften für Haftung erhalten.

 

IX. Besonderheiten für Visumantragsteller

Befindet sich der Kursteilnehmer im Ausland, so besteht die Möglichkeit, dass dieser von UNI-KOMM zum Besuch des Kurses eingeladen wird.

 

Dies erfolgt unter folgenden Voraussetzungen:

 

 

Zuerst meldet sich der Teilnehmer für den Kurs verbindlich an. Nach Eingang der Anmeldung stellt UNI-KOMM eine Rechnung aus. Nach Zahlungseingang der gesamten Kursgebühr bekommt der Teilnehmer ein Eindalungsschreiben zugestellt, wobei dieser das Porto und ggf. Bankspesen übernimmt.

 

 

Der Teilnehmer teilt UNI-KOMM alle persönlichen Daten mit, die für das Einladungsschreiben von Bedeutung sind, wie z.B.: Heimatadresse, Geburtsdatum und- ort, Passnummer.

 

 

Den Antrag auf ein Visum stellt der Antragsteller bei Vorliegen von Deutschkenntnissen mindestens der Niveaustufe B1.

 

 

Das Einladungsschreiben enthält die Bestätigung, dass der Antragsteller im Fall einer Verzögerung den Kurs, für den er sich angemeldet hat, jederzeit später anfangen kann.

 

 

Wird der Antrag auf Visumserteilung abgelehnt, so erstattet UNI-KOMM den gezahlten Betrag abzüglich entstandener Kosten wie z.B. für Porto, Bankgebühren und einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 50 Euro.

 

Stand 08.04.2016